Aktuelles


 Weihnachtsbaum-Verkauf
ab 01.12. - 24.12.2018
Mo - Fr, 8 - 15 Uhr
Sa - So, 10 - 17 Uhr



Sternenbasar
24. November 2018
14:00 bis 18:00 Uhr
in der Parzival-Schule
Quermatenweg 6, Berlin-Zehlendorf



Paradeis- und
Weihnachtsspiel

11. Dezember 2018 10:00 Uhr
12. Dezember 2018 10:00 Uhr
13. Dezember 2018 10:00 Uhr

im Großen Saal
Teltower Damm 269, 14167 Berlin



Verkauf im Advent
Freitag den 14. Dezember 2018
von 16:00 bis 19:00 Uhr
Königin-Luise-Str. 94, 14195 Berlin


Zertifikatsübergabe 2018


After-Work-Disco
23.11.2018
jeweils 16:00 bis 20:00 Uhr
Eintritt: 3 Euro
Teltower Damm 269, 14167 Berlin


 


Unser neuer Feueranzünder!


Nutzen Sie für all Ihre Online-Einkäufe den Bildungsspender:

Bildungsspender für Werkgemeinschaft

So funktioniert der Bildungsspender


Unser Online-Shop:

wbb-shop.de


SEDULUS - HEFTE & PAPIER


 Wir sind FSC®-zertifiziert! (FSC®-C106855)

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10

Leitgedanken

Die Werkgemeinschaft für Berlin-Brandenburg gGmbH ist eine sozial-therapeutische Werkstatt für Menschen mit Behinderung und arbeitet auf der Grundlage der anthroposophischen Weltanschauung und des Menschenbildes Rudolf Steiners. Anthroposophische Impulse sehen wir als Unterstützung für unsere Bemühungen, immer bessere Möglichkeiten zu finden, unsere Seelenpflegebedürftigen Mitarbeiter/innen zu fördern und auf Ihrem Individualisierungsprozess zu begleiten.

Gründungsgesellschafterin der Werkgemeinschaft ist die Gesellschaft zur Förderung musischer Erziehung und Lebensgestaltung in der sozialen und therapeutischen Arbeit e. V.

Wir verstehen uns als eine Gemeinschaft von Menschen, die das gemeinsame Ziel haben, betreuten Mitarbeiter/innen ein sinngebendes Arbeitsangebot zu unterbreiten und auf diese Weise zur Integration und Weiterentwicklung beizutragen.

Dieser Prozess wird durch qualifizierte begleitende Maßnahmen und anthroposophisch orientierte Therapien sowie durch die Gestaltung der Arbeitsräume und Arbeitsplätze unterstützt. Auch die Menschen mit erhöhtem Hilfebedarf werden unter dem gemeinsamen Dach der Werkstatt und in unmittelbarer Nähe zum Werkstattgeschehen begleitet und gefördert.

Wir stellen die betreuten Mitarbeiter/innen in den Mittelpunkt unserer Bemühungen, arbeiten partnerschaftlich zusammen und pflegen eine gute Arbeitsatmosphäre, die durch Offenheit, Vertrauen, Respekt, fröhlichen Sinn und Kreativität gekennzeichnet ist.

Wir sehen uns als Gemeinschaft mit stabilem Betreuungskonzept an, das die Mitarbeiter/innen und betreuten Mitarbeiter/innen nach ihren Bedürfnissen, Fähigkeiten und Möglichkeiten mitgestalten können. Wir setzen uns Ziele, die nachvollziehbar und messbar sind.

Es ist unser Ziel, die Betreuungsmethoden, das Arbeitsangebot und die Produktionsprozesse ständig zu verbessern und modern zu gestalten sowie mit den Fähigkeiten und Bedürfnissen der betreuten Mitarbeiter/innen in Einklang zu bringen, damit deren Leistungsfähigkeit sich entwickeln und ein Arbeitsentgelt erwirtschaftet werden kann.

Die Wirtschaftlichkeit der Werkgemeinschaft ist Voraussetzung, um unsere Ziele für die Betreuung, die Arbeitsangebote, die begleitenden Maßnahmen und Therapien sowie für die Arbeitsentgelte der betreuten Mitarbeiter/innen zu erreichen. Dabei streben wir an, wirtschaftliche Notwendigkeiten mit ökologischer Nachhaltigkeit zu vereinbaren.

Wir pflegen eine offene Gesprächskultur. Die Angehörigen und Eltern der betreuten Mitarbeiter/innen werden über regelmäßige Werkstattabende und Informationsmedien sowie über den Eltern- und Betreuerbeirat in die Kommunikation der Einrichtung einbezogen, um ein verständnisvolles Miteinander zu erreichen.